STEINER RUDOLF - DREIGLIEDERUNG DES SOZIALEN ORGANISMUS / ANTHROPOSOPHIE

Artikelnummer: 149800

Hrsg. v. Ernst Uehli. Jg. I-XIII in 15 Bänden. Ab. Jg. IV: Anthroposophie. Wochenschrift f?r freies Geistesleben früher Dreigliederung des sozialen Organismus. Stgt. 1919-31. Folio u. 4°. Neues Privat.-Ln. (Bd. 1 Privat-Hln.) - Von Jahrgang 6 sind nur noch 27 Hefte erschienen, bevor 1925 die Zählung mit Jahrgang 7 neu beginnt. Ab da erscheint die Zeitschrift nicht mehr im "Kommenden Tag Verlag". Sehr selten. - Mit 44 Leitartikeln von Rudolf Steiner. - Wichtigstes Publikationsorgan der Dreigliederungsbewegung. Komplett sehr selten. Ab Jahrgang 4 wurde der Name geändert in "Anthroposophie" nachdem sich ein Scheitern der Dreigliederungsbewegung abzeichnete. "In den Beiträgen spiegeln sich die Zeitverhältnisse, der Verlauf der Dreigliedrungsbewegung und die Äußere Entwicklung der Anthroposophie von 1919 bis 1922. Unter den Mitarbeitern sind nicht nur Anthroposophen, sondern auch sozialdemokratische Arbeiter und andere Autoren - In den ersten Nummern geht es noch um die Gründung einer Betriebsräteschaft im Sinne der Dreigliederung. Ab August wird die zu gründende Waldorfschule ein wichtiges Thema, schließlich wird auch im April 1920 die Gründung des "Kommenden Tages" zum ersten Mal erwähnt. Die Hauptartikel befassen sich meist mit der Bedeutung der Dreigliederungsidee für Staat, Recht, soziales Leben, Wirtschaft und Geistesleben "Die "Dreigliederung des Sozialen Organismus" ist eine unentbehrliche Quelle für die Erforschung der Dreigliedrungsbewegung. "(Chr. Lindenberg). - ANTIQUARISCHES EXEMPLAR

Kategorie: Rudolf Steiner


680,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

STEINER RUDOLF - DREIGLIEDERUNG DES SOZIALEN ORGANISMUS / ANTHROPOSOPHIE Hrsg. v. Ernst Uehli. Jg. I-XIII in 15 Bänden. Ab. Jg. IV: Anthroposophie. Wochenschrift f?r freies Geistesleben früher Dreigliederung des sozialen Organismus. Stgt. 1919-31. Folio u. 4°. Neues Privat.-Ln. (Bd. 1 Privat-Hln.) - Von Jahrgang 6 sind nur noch 27 Hefte erschienen, bevor 1925 die Zählung mit Jahrgang 7 neu beginnt. Ab da erscheint die Zeitschrift nicht mehr im "Kommenden Tag Verlag". Sehr selten. - Mit 44 Leitartikeln von Rudolf Steiner. - Wichtigstes Publikationsorgan der Dreigliederungsbewegung. Komplett sehr selten. Ab Jahrgang 4 wurde der Name geändert in "Anthroposophie" nachdem sich ein Scheitern der Dreigliederungsbewegung abzeichnete. "In den Beiträgen spiegeln sich die Zeitverhältnisse, der Verlauf der Dreigliedrungsbewegung und die Äußere Entwicklung der Anthroposophie von 1919 bis 1922. Unter den Mitarbeitern sind nicht nur Anthroposophen, sondern auch sozialdemokratische Arbeiter und andere Autoren - In den ersten Nummern geht es noch um die Gründung einer Betriebsräteschaft im Sinne der Dreigliederung. Ab August wird die zu gründende Waldorfschule ein wichtiges Thema, schließlich wird auch im April 1920 die Gründung des "Kommenden Tages" zum ersten Mal erwähnt. Die Hauptartikel befassen sich meist mit der Bedeutung der Dreigliederungsidee für Staat, Recht, soziales Leben, Wirtschaft und Geistesleben "Die "Dreigliederung des Sozialen Organismus" ist eine unentbehrliche Quelle für die Erforschung der Dreigliedrungsbewegung. "(Chr. Lindenberg). - ANTIQUARISCHES EXEMPLAR

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Kunden kauften dazu folgende Produkte
BECKH HERMANN Der Hymnus an die Erde
sofort verfügbar
BECKH, HERMANN Der Hingang des Vollendeten
sofort verfügbar